Neubauprojekt in B 6, 14-15

Das Studierendenwerk Mannheim errichtet im Stadtquadrat B 6, 14-15 ein Wohnhaus mit rund 200 hochschulnahen Bettplätzen für Studierende. Das Gebäude wird in hybrider Holz-Modulbauweise als KfW-Energieeffizienzhaus nach dem Standard 40plus erstellt. Dadurch wird das Studierendenwohnhaus weniger Energie verbrauchen als es über die hauseigene Photovoltaik-Anlage produziert. Der Einzug der ersten Mieterinnen und Mieter ist zum Start des Herbst-/Wintersemesters 2022 geplant. Durch das Bauvorhaben, das sich an die auf dem B 6-Areal bereits neu errichteten Gebäude der Universität und des GESIS Leibniz Institut für Sozialwissenschaften anschließt, wird erstmals das in vielen Ländern bereits erfolgreich praktizierte Wohnen auf dem Campus möglich sein.

Start der Gründungsarbeiten

Start der Gründungsarbeiten

Zur Sicherung der nachbarschaftlichen Bebauung werden bei dem Neubauvorhaben in B6 die Bauwerkslasten auf tiefliegende, tragfähige Bodenschichten abgetragen.

mehr lesen
Jury-Entscheidung

Jury-Entscheidung

Im Oktober 2019 wurden die Ergebnisse der Planungsleistungen vorgestellt, die Bauleistungen müssen noch ausgeschrieben werden.

mehr lesen

Bauvorbescheid

Mit den Festlegungen des erteilten Bauvorbescheids wurden die die Voraussetzung für die Ausschreibung der Architektenleistungen geschaffen.

mehr lesen
Bauvoranfrage und VgV-Verfahren

Bauvoranfrage und VgV-Verfahren

Im Oktober 2017 wurde bezüglich des geplanten Wohnheimneubaus eine Bauvoranfrage bei der Stadt Mannheim eingereicht und anschließend ein VgV-Verfahren mit Projektskizze ausgeschrieben.

mehr lesen
Ortsbegehungen

Ortsbegehungen

Im Jahr 2017 wurden verschiedene Begehungen mit den Beteiligten von Stadt und Land durchgeführt.

mehr lesen
Studierendenbefragung

Studierendenbefragung

Von Mai bis September 2017 durchgeführte Online-Erhebung zu den Wünschen und Anforderungen der studentischen Mieterinnen und Mietern bezüglich der Ausgestaltung des Neubaus in B 6.

mehr lesen
Planungsstart

Planungsstart

Im November 2016 informiert Geschäftsführer Peter Pahle erstmals offiziell über das geplante Neubauvorhaben.

mehr lesen